12 h-Wanderungen

Skitouren- und Tiefschneekurse Julier (CH)

Service

Leistungen

  • Berg- und Skiführer
  • 4x Übernachtung in der Selbstversorgerhütte Motta
  • VÖLKL Tourenski und Felle (leihweise)
  • Notfallausrüstung bestehend aus ORTOVOX LVS-Gerät, Lawinenschaufel und –sonde (leihweise)

449,-

Dauer

5 Tage

Teilnehmerzahl

Mind. 6 Teilnehmer

Zusatzkosten

Die Zusatzkosten sind gering und betragen für Verpflegung und Getränke ca. sFr 65,- bis sFr 85,-, Skipass (1 Tag) für Corvatsch/Corviglia oder in Bivio (ca. sFr. 40,-), einfache Liftfahrten kosten zur Motta ca. sFr 12,- pro Fahrt.

Termine & Buchung

 

Download 

Ausrüstungsliste

Im Frühjahr finden sich beiderseits der Wetterscheide Julierpass optimale Voraussetzungen für unsere Skitouren- und Tiefschneekurse.

Zunächst verbringen wir einen Tag in den Skigebieten Corvatsch/Corviglia (St. Moritz) oder in Bivio. Dort frischen wir die Skitechnik auf und perfektionieren das skifahrerische Können abseits präparierter Pisten. Anschließend schnallen wir uns Felle unter die Ski, um traumhafte Skitouren in tiefverschneiter Berglandschaft auf Roccabella (2735m), Piz Turba (3008m) Piz Surgonda (3125m) oder Piz Scalottas (2996m) zu genießen.

Anforderungen

Kondition für drei Stunden Aufstieg, sicheres paralleles Fahren auf der Piste, keine Vorkenntnisse im Skitourengehen oder Tiefschnee fahren notwendig.

Programm und Ablauf

Kursinhalte

Verbesserung der Skitechnik im Gelände, Gehen mit Fellen, Spuranlage, Kickkehre, Schnee- und Lawinenkunde, LVS-Training, aktuellen Entscheidungsstrategien.

Tourenplan

1. Tag: Treffpunkt in Bivio und Aufstieg zur Skihütte Motta.
2. Tag: Skitraining in den Skigebieten Corvatsch oder Bivio (je nach Schneelage und Verhältnissen).
3.-4. Tag: Skitouren in weitläufigem Skigelnde auf die umliegenden Gipfel Roccabella (2735 m), Piz Turba (3018 m), Piz Surgonda (3125 m) oder Piz Scalottas (2996 m).
5. Tag: Abfahrt ins Tal, Heimreise.

Tourenende

am letzten Tag vormittags nach der Talabfahrt von der Hütte.

 
 
 
 

Wichtige Informationen

Treffpunkt

am ersten Kurstag um 14 Uhr am Ortsende von Bivio im Restaurant der Liftstation „Tua Lifte“. Von hier aus erreichen wir die "Motta" mit dem Lift und einer kurzen Abfahrt. Deshalb alles in den Rucksack packen! Wenn nicht alles Platz hat, kann das restliche Material in einer zweiten Fahrt nachgeholt werden.

Anreise

Adresse Treffpunkt fürs Navi:
Tua Skilifte
CH-7457 Bivio            

Anreise mit dem Auto: Über Bodensee, Chur, Tiefencastel, Bivio am Julierpaß; bis hierher meist geräumt.
Über Inssbruck, Ladeck, Engadin, St.Mortiz und Julierpaß.
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln: mit Bahn (SBB) nach Tiefencastel, weiter mit Bus (SBB) bis Haltestelle Bivio, posta.

VIVALPIN Stützpunkt

Die Selbstversorgerhütte Motta oberhalb von Bivio liegt auf 2000 Metern Höhe und ist im Winter nur mit Ski zu erreichen. Die „Motta“ bietet mit zwei Schlaf-räumen, Küche, Essraum (mit offenen Kamin), Bad und einfacher Dusche keinen Luxus, aber viel Atmosphäre und den notwendigen Hochgebirgskomfort. Wir kochen gemeinsam. Am besten "Rohmaterialien" wie Gemüse, Reis, Nudeln, Suppen, Kaffee, Tee, Obst usw. mitbringen. Fehlende Zutaten können in Bivio ergänzt werden.

Wichtig

Da die Skihütte nur mit Ski erreichbar ist, sind Taschen oder Koffer absolut unzweckmäßig. Am besten bewährt, hat sich ein entsprechender Rucksack mit Hüftgurt, in dem alles untergebracht ist.
Für die Tagestouren von der Skihütte aus ist ein kleinerer Tagesrucksack zweckmäßig.