Wenn die Nächte lang sind

|   news

Wenn die Nächte lang sind bleibt tagsüber wenig Zeit für die Lieblingssportart. Modernen LED-Lampen sei Dank kann man die Nacht aber (beinahe) zum Tag machen.

Wenn die Nächte lang sind bleibt tagsüber wenig Zeit für die Lieblingssportart. Modernen LED-Lampen sei Dank kann man die Nacht aber (beinahe) zum Tag machen. 

Viele Berggasthaus-Betreiber haben die „Skitourenabende" als Geschäftsmodell für sich entdeckt. Eine coole Idee, denn der Aufstieg mit Stirnlampe hat was, am „Gipfel“ kann man sich umziehen, mit Freunden und Gleichgesinnten noch eine Kleinigkeit essen oder gemütlich ein alkoholfreies Bierchen trinken und dann als Höhepunkt über perfekt präparierte Pisten wieder ins Tal schwingen. 

Doch Stopp: Die Abende haben ihre Tücken und folgendes sollte man besonders als Skitourenneuling wissen: Die Bedienung der Ausrüstung im Dunkeln ist umständlicher, die Aufstiege sind oft vereist und ohne bequeme Spur mühsam zu begehen. Außerdem werden die Nachts für die Abfahrt frei gegebenen Pisten oft erst nach den Tourenabenden präpariert und sind entsprechend „holprig“ zu befahren.

Das sollte man berücksichtigen, wenn man zu einer Abendskitour startet. Die offenen Berghütten findet man im Internet - und dann steht einem herrlichen Abend-Training-Erlebnis nichts mehr im Weg!

Unser Tipp: Nur mit vollem Akku (der LED-Lampe) starten und immer Ersatzakku- oder Ersatzbatterien mitführen!

Back