Der Föhn hält Einzug

|   news

Die Temperaturen im nördlichen Alpenbogen sind wieder deutlich milder aufgrund des Föhns...

Die Temperaturen im nördlichen Alpenbogen sind wieder deutlich milder aufgrund des Föhns. Insgesamt wird es am Wochenende eher durchwachsen und die Wolkendecke lockert teils in den Bergen auf. Am Sonntag wird es vor allem im östlichen Teil der Bayerischen Alpen zunehmend freundlicher. Die großen Schneemengen des Winters halten sich aber vor allem in den sonnenabgewandten Hängen und versprechen immer noch höchsten Skigenuss. Der Schnee in den Südhängen wird vor allem im Tagesverlauf deutlich schwerer und erfordert erhöhte Vorsicht für Wintersportler. Trotz der insgesamt sehr gefestigten Schneedecke können im steilen, kammnahen Gelände noch einige Gefahrenstellen verborgen liegen.

In tieferen Lagen kann sogar schon die Wandersaison bei angenehmen 12-14 Grad eingeläutet werden. Hier lohnt sich ein kleiner Abstecher in den Wald, denn mit etwas Glück kann man bereits die ersten „Stangen“ (Reh-, Hirschgeweih) vom letzten Herbst erspähen. 

Zurück