ACHTUNG: Aktuelle Informationen zu den Verhältnissen an der Alpspitze (Aufstieg/Klettersteig über die Alpspitz Ferrata, Abstieg über die Ostschulter und den Nordwandsteig)!

|   news

Von der Bergstation der Alpspitzbahn bis zum Einstieg des Klettersteigs Alpspitz Ferrata sind noch einige kompakte Altschneefelder zu queren, die jedoch aufgrund der geringen Steilheit des Geländes harmlos sind. Am Einstieg zur Alpspitz Ferrata selbst reicht der Schnee zwar noch einige Meter hoch über die ersten Eisenklammern, aber sobald man den Klettersteig betritt, geht es bis auf letzte Schneereste, die sich auf kurze und gefahrlose Steigabschnitte beschränken, nahezu trockenen Fußes durch die komplette Nordflanke der Alpspitze. Das Sicherungsseil des Klettersteigs ist jetzt an keiner Stelle mehr mit Altschnee bedeckt, so dass man sich jederzeit problemlos sichern kann. Erst ab dem markanten Gratabsatz, an dem man kurz unter dem Gipfel auf die Nordwestseite des Berges wechselt, findet sich aktuell noch eine schneebedeckte Wegpassage, die aber ebenfalls gefahrlos begangen werden kann, weil das Stahlseil davon nicht betroffen ist und ohne Einschränkungen zur Sicherung verwendet werden kann.

Der gängige Abstieg vom Gipfel der Alpspitze (2628 m) über die Ostschulter und den Nordwandsteig dagegen erfordert nach wie vor neben guten Bergschuhen (stabiler knöchelhoher Schaft, Profilsohle) und einer soliden Gehtechnik im kompakten Altschnee und anspruchsvollen Felsgelände eine entsprechende Erfahrung und absolute Trittsicherheit! Vor allem der steile und lange Gipfelrücken ist auf den ersten 200 Metern noch komplett schneebedeckt und auch am Nordwandsteig befinden sich noch einige letzte Altschneereste die ohne Sicherung im Absturzgelände begangen werden müssen! Auf allen diesen Altschneepassagen können Snowspikes auf den Bergschuhen gute Dienste leisten!

WICHTIGER HINWEIS: Die Bayerische Zugspitzbahn als Betreiber der Alpspitz Ferrata hat den Klettersteig in diesem Sommer noch nicht offiziell freigegeben! Bitte beachtet entsprechende Hinweise auf der Website www.zugspitze.de, wo die offizielle Öffnung bekanntgegeben wird!

Wir wünschen Euch viel Spaß auf Euren Touren und denkt daran: Die Sicherheit geht immer vor und der Bergsommer ist noch lang!

Liebe Grüße vom Bergschulleiter Wolfgang Pohl und dem gesamten VivalpinTeam!

Zurück