Unteres Dolpo Trekking

Während der Monsoon Saison im Sommer, gibt es nur wenige lohnende Trekking- und Abenteuer Angebote in Nepal.

Die Dolpo Region liegt im nordwestlichen Landesteil Nepals, im Regenschatten der großen Monsoonstürme und bietet selbst im Sommer akzeptable Wetterbedingungen für Trekker, die das Abenteuer und dünn besiedelte, isolierte Landschaften ohne Menschenmassen suchen. Das Trekking bietet unvergessliche Ausblicke auf das Himalaya, technisch einfache Passüberquerungen bis auf über 5000 Meter und gibt Einblick in die Traditionen und Kultur der Buddhistischen- und Bon Po-Religion.

Eines der Highlights entlang der Route ist der Shey Phoksundo See auf etwas 3600 Meter. Er ist zugleich Namensgeber für den größten nepalesischen Nationalpark mit über 3500km2 Fläche und erinnert aufgrund seiner steilen Ufer an einen norwegischen Fjord. Der tiefste See Nepals ist ein echtes Naturjuwel und von einzigartiger Schönheit , denn das Wasser ist glasklar und wunderbar türkis gefärbt, jedoch gibt es in dem 145m tiefen See keine Fische aufgrund der fehlenden Nährstoffe. 

Im Shey Phoksundo Nationalpark gibt es in den tiefergelegenen Regionen Wälder voller Rhododendron und Nadelbäumen, aber auch wüstenartige Steppen in den höheren Gebieten. Viele verschiedene, bedrohte Tierarten leben in der vielseitigen Landschaft, darunter bedrohte Tierarten wie der Schneeleopard. Aber auch Blauschafe, Wölfe, diverse Hirscharten sowie Himalaya-Pfeifhasen und -Murmeltiere sind hier heimisch und können mit etwas Glück beobachtet werden.

+ Trekkingreise in eine der entlegensten Regionen Nepals mit Besuch des größten nepalesischen Nationalparks, dem Shey Phoksundo Nationalpark

+ Lohnende und technische leichte Trekkingreise während des Monsoons mit Einblicken in die reichhaltige Kultur der lokalen Bevölkerung

+ Perfekte Organisation und herzliche Betreuung eines jeden Teilnehmers durch die lokalen Profis von Climbalaya

Preis: Je nach Teilnehmeranzahl (auf Anfrage!)