Alpenüberquerung Garmisch - Meran

+ Einsame Pfade

+ Von der Zugspitze nach Meran

+ Gepäcktransport an jedem zweiten Tag

Abseits der überlaufenen Wanderwege folgen wir Pfaden durch abgelegene Täler, übernachten auf malerisch schön gelegenen Hütten und lernen unsere Alpen von einer anderen Seite kennen. Alle landschaftlich weniger lohnenden Teilstücke überspringen wir mittels Taxitransfer oder Seilbahn. Wir beginnen unsere Wanderung auf dem höchsten Gipfel Deutschlands –der Zugspitze. Den Gipfel lassen wir bald hinter uns und wandern bis in die Südalpenmetropole Meran.

Programm und Ablauf

Tourenplan


1. Tag:

Treffpunkt um 07:45 Uhr am Parkplatz der Zugspitzbahn in Garmisch-Partenkirchen. Auffahrt mit der Zahnradbahn auf die Zugspitze. Und schon empfängt uns am Zugspitzplatt ein alpines Ambiente mit beeindruckender Fernsicht. Wir steigen langsam über das Sonnalpin hinab zur Knorrhütte und die Hochfeldernalmzum Mittagessen. Ein bisschen geht es dann noch bergauf bis wir dann über den malerisch gelegenen Seebenseedie Coburger Hütte unser Übernachtungsziel erreichen.

Aufstieg Total: 450hm / Abstieg Total 1400hm / Gehzeit 5-6 Std.

2. Tag:

Früh morgens noch schnell ein heißer Kaffee auf der Terrasse der Coburger Hütte bevor es endgültig losgeht. Wir nehmen auf leichtem gerölligemWeg  den Aufstieg zur Grünstein Scharte in Angriff. Oben auf 2272m angekommen sind wir dann mittendrin in den MiemingerBergen und genießen die Aussicht auf das Zugspitzmassiv. Ab jetzt geht es nur noch bergab. Vorbei am Lehnberghaus unserer Mittagseinkehr gehen wir weiter hinunter bis nach Arzkastenvon wo uns unser Taxi nach Lüsensbringt.  Abendessen und Übernachtung im Alpengasthof Lüsens. Gepäcktransport!

Aufstieg Total: 500hm / Abstieg Total 1450hm / Gehzeit 5,5 -6,5 Std.

3. Tag:

Heute gehen wir frisch gestärkt den längsten Aufstieg unserer Alpenüberquerung an. Wenn es die Verhältnisse erlauben stehen wir nach 3 Stunden etwas müde aber glücklich auf dem Gipfel des Schalfgrüblersauf 2922m und genießen die erste große Aussicht auf die Stubaier Alpen. Der Abstieg über die AlpeinalmAlm bringt uns dann schnurstracks zur nach dem berühmten Gletscherpfarrer benannten Franz Senn Hütte.

Aufstieg Total: 1200hm / Abstieg Total 700hm / Gehzeit 6 -7 Std.

4. Tag:

Frühstück auf der Franz Senn Hütte. Wir wandern über den Stubaier Höhenweg in Richtung Regensburger Hütte. Die Stubaier Gletscherberge Zuckerhütlund Wilder Freigerstehen auf der gegenüberliegenden Talseite zum Greifen nahe. Diese Aussicht genießen wir bei einer ausgiebigen Rast auf der urigen FalbesonerAlm. Von dort geht es frisch gestärkt dann begab in Stubaital. Übernachtung im gemütlichen Gasthaus in Ranalt. Gepäcktransport!

Aufstieg Total: 700hm / Abstieg Total 1400hm / Gehzeit 6-7 Std.

5. Tag:

Nach unserem reichhaltigen Frühstück geht es mit der Stubaier Gletscherbahn weit hinauf zum Schaufeljoch. Von weiten Gletschern umgeben wandern wir vorbei an der dominanten Schaufelspitze hinüber zur Hildesheimer Hütte und legen dort die erste Rast ein. Über das Gamsplatzlund den Triebenkarseegeht es in stetem Auf und Ab mit Panoramablick bis zu den Ötztaler Alpen weiter. Die Siegerlandütteunsrer heutiges Etappenziel ist dann nicht mehr weit. Die Sonnenterasse lädt uns noch ein bisschen zum verweilen und staunen ein bevor wir unser schmackhaftes Abendessen in der gemütlichen Stube genießen. Übernachtung Siegerlandhütte.

Aufstieg Total: 450hm / Abstieg Total 550hm / Gehzeit 4-5 Std.

6. Tag:

Von der Siegerland Hütte, Aufstieg wir über die Windachscharte zum GrosserTimmler. Der Abstieg über den Schwarzsee und Karlscharte bringt uns zum alten Bergwerk am Schneeberg. Sicherlich bleibt hier ausreichend Zeit für eine Rast und die Besichtigung der alten Bergwerksgemäuer. Jetzt geht es nur noch hinunter zur Timmelsjochstraße, dem hochalpinen Passübergang zwischen Nord-und Südtirol. An der Scheebergbrückewerden wir dann von unserem Taxi das uns bequem bis zu unserem Hotel in Meran Aufstieg Total: 500hm / Aufstieg Total: 350hm / Abstieg Total 1150hm / Gehzeit 5-6 Std.

Gepäcktransport!

7. Tag:

Nach einem ausgiebigen Frühstück im Hotel treten wir die Rückfahrt von Meran nach Garmisch-Partenkirchen an. Rückfahrt gegen 08:30 Uhr (Fahrzeit nach Garmisch ca. 4 Stunden)

Ausrüstung


  • Getränke und Zwischenverpflegung
  • Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln außerhalb des Programms
  • Busfahrt Stubaital

Zusätzliche Infos


Teilnehmer

Mind. 6 Teilnehmer

Dauer

7 Tage

Treffpunkt

Um 07:45 Uhr an der Zugspitzbahn Garmisch Partenkirchen, Parkmöglichkeiten am Eisstadion (kostenlos)

Anreise

Adresse Navi: Olympiastr. 27, 82467 Garmisch Partenkirchen



Zusatzkosten

  • Bergführer
  • 4x Hüttenübernachtung inklusive Halbpension
  • 2x Hotelübernachtung inklusive Halbpension
  • Gepäcktransport zu den Unterkünften im Tal
  • 2x Fahrt mit der Bergbahn
  • 2x Taxitransfer
  • Taxi/Bus Transfer Meran nach Garmisch
  • Daypack Sea to Summit (Mini-Tagesrucksack)

Anforderungen

    • Ausreichend Kondition für Aufstiege von bis zu maximal 1200Hm
    • Tagesetappen von maximal ca. 7-8 Std.
    • Wegbeschaffenheit: leichte bis mittelschwere Bergwege (rot)
    • Trittsicherheit und Schwindelfreiheit


    Buchung wird geladen ...
    Starten Sie Ihre Buchung hier

    Termin auswählen

    Alpenüberquerung Garmisch - Meran ab  
    Gesamtpreis: